KAMI-NO MICHI Logo klein WEG DES GEISTES

     
  Elke Kübler, 3. Dan  
         
  BildElke  

Menschen sind ein Leben lang auf der Suche nach allem Möglichem. Auch ich habe 42 Jahre lang gesucht und endlich gefunden.

Nach viel Geduld und vielen Bemühungen wurde ich belohnt. Wie man so schön sagt, kam mir der „Zufall“ zu Hilfe. Mein damalig 8-jähriger Sprössling begann mit Karate und ich schaute ab und zu beim Training zu. Dazu kamen auch noch Aufforderungen einiger Karatekas, es doch einfach auch mal zu versuchen. Ich bin heute froh, dass ich meinem Herzen einen Ruck gab und mich in meinem Alter in den „Ring“ stellte. Es ist also nie zu spät, man ist nie zu alt dafür!!!!

Karate ist für mich heute die Luft zu atmen. Es war mein Rettungsanker in schweren Zeiten, sozusagen Überlebenstraining!!

Es ist mittlerweile ein Grundbedürfnis wie Essen und Trinken - einfach aus meinem Alltag nicht mehr wegzudenken. Dieser Sport beinhaltet für mich ein Rundum-Paket an Disziplin, Achtung vor meinen Mitmenschen, körperliche Fitness, Spaß, Kameradschaft, Selbstwertgefühl, Charakterstärke und vieles andere mehr.

Mein Leben wurde um, ich möchte heute behaupten, 180 Grad gedreht. Habe aus diesem Training nur positive Erfahrungen für mein ganzes Dasein gesammelt und kann Vieles jeden Tag und in jeder Lebenslage umsetzen.

Ich bin allen dankbar, die mich in meiner Karate-Zeit begleitet haben und vor allem meinem Lehrer, Shihan Harald Borsody, welcher mit seinem facettenreichen Training uns immer wieder begeistert, fordert, fördert und manchmal auch an unsere Grenzen bringt.

Und zum Schluss noch etwas philosophisches..............

„Es gibt Berge über die man hinüber muss,
sonst geht der Weg nicht weiter“.

In Dankbarkeit